Stages - Ein Spielfilm

klick auf das Plakat Stages oeffnet Internetseite des Films in neuem Fenster

Eigentlich gibt es nur eine Sache, die Ina schon ihr ganzes Leben lang antreibt und für die sie alles tun würde: Auf der Bühne zu stehen. Doch eine nicht unbedeutende Tatsache steht Ina im Weg. Ihre Brustkrebs-Erkrankung hat ihr ganzes Leben über den Haufen geworfen und nun scheint nichts mehr so zu sein, wie es einmal war.
Jetzt, wo Ina alle Therapien überstanden hat, ist klar, wo sie wieder ansetzt - sie legt alles daran, ihren großen Traum von der Schauspielerei zu erfüllen. Im Eiltempo rennt sie durch ihr "neu gewonnenes" Leben und vergisst dabei ihre eigene Vergangenheit. Sie muss lernen, den Lauf des Lebens zu akzeptieren und dabei die Krankheit, die ein Teil von ihr ist, nicht zu verdrängen.

"Stages" - Ein etwas anderer Zugang zum Thema Krebs: Eben noch den Tod vor Augen, jetzt das Leben im Visier. Ina ignoriert die Vergangenheit. Es gibt nur noch Zukunft, nur noch Ich.
Der Film "Stages" von Regisseur Marek Beles zeigt das Schicksal einer jungen Frau nach Brustkrebs.
Bereits ausgezeichnet mit dem Caligari-Förderpreis 2003 ist der Film ein Diplomspielfilm der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg.

"Wir wollten nicht einen Film über Brustkrebs drehen. Der Fokus bei diesem Film richtet sich auf das Leben." Sie werden die Gelegenheit haben mit dem Regisseur Marek Beles, der Hauptdarstellerin Anna Brüggemann sowie den Produzenten Carolina Schegg und Igor Dovgal den Film zu diskutieren.

Die Idee dieses etwas anderen Zugangs zum Thema Krebs gefiel neben dem Krebsverband Baden-Württemberg e.V. der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V., der AOK Baden-Württemberg ebenso wie der Hoffmann - La Roche AG, weil der Film einen "authentischen Umgang mit der Krankheit Krebs zeigt. Einer Krankheit die zum lebenslangen Begleiter wird." Es ist der Kontrast zwischen der Freude am Leben und der Auseinandersetzung mit dem Tod. Eine individuelle Krankheitsgeschichte, eine Geschichte von vielen, über eine junge Frau, die mit allen Mitteln um ihre Zukunft kämpft. Sie verdrängt ihre Krankheit und stellt damit sich und ihre Freunde auf eine harte Probe.

weitere Informationen über den Film erhalten Sie unter www.stages-film.com

Diese Seite drucken